Lassen Sie uns eine kleine Weinreise machen in ein Gebiet zwischen Florenz und Siena – in das Kerngebiet von Chianti Classico und Heimat der berühmtesten Weine Italiens. Das Gebiet der Großzone Chianti DOCG erstreckt sich über die Hälfte der Toskana hinweg und ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Das unvergleichliche Etikett mit dem „Schwarzen Hahn", das die Flaschen tragen, steht nicht nur für Tradition und Geschichte, sondern auch für Modernität, Innovation und eine überraschende Vielfalt, die sich im Glas schmecken lässt. Doch nicht nur das mit seiner biologischen Bewirtschaftung, mehr als die Hälfte der Rebflächen ist biologisch bewirtschaftet, ist Chianti Classico Spitzenreiter in Sachen Nachhaltigkeit unter den DOCGs in Italien.

Die Chianti Classico Weine reichen von leicht bis gehaltvoll, was sie alle eint, ist ihre Fruchtigkeit, wobei Aromen von Brombeeren, Blaubeeren und Johannisbeeren und Preiselbeeren dominieren. Bevor sich ein Wein mit dem Namen schmücken darf, muss er eine wichtige Voraussetzung erfüllen – er muss zu mindestens 80 % aus Sangiovese bestehen und die restlichen 20 % müssen rote Rebsorten sein, die in der Toskana zugelassen sind.

Chianti ist nicht gleich Chianti

Chianti Classico darf nur der Wein genannt werden, der ausschließlich im historischen Chianti-Gebiet produziert wurde. Dieser Wein und nur dieser ist mit der historischen Marke des schwarzen Hahns gekennzeichnet. Ohne den Zusatz Classico dürfen sich Weine nennen, die in der gesamten Toskana produziert werden, nur nicht im Chianti Classico Gebiet.

Die drei Kategorien des Chianti Classico

 

1. Chianti Classico „Annata“

  • fruchtiger, trinkiger Jahrgangswein
  • mindestens 12 Monate gelagert
  • mindestens 12 % Vol.

 

2. Chianti Classico „Riserva“

  • längerer Ausbau im Holz
  • mindestens 24 Monate gereift, davon 3 in der Flasche
  • mindestens 12,5 % Vol.

 

3. Chianti Classico „Gran Selezione“

  • darf nur aus einem einzelnen Weingarten oder aus ausgewählten Trauben, welche im Besitz des Weinguts sind, produziert werden
  • Ausbau mindestens 30 Monate, 3 davon in der Flasche
  • mindestens 13 % Vol.

WIR DÜRFEN PRÄSENTIEREN:

Erster Chianti Classico Ambassador Deutschlands:
Sebastian Wöll

Sebastian Wöll, unser Einkäufer für Weine und Getränke des Käfer Zentraleinkaufs nahm beim Wettbewerb für den Chianti Classico Ambassador in Deutschland teil. Bereits Ende 2020 bestand Sebastian die Vorauswahl aus anfänglich 60 Bewerbern und wurde zum Finale nach München in die Kustermann Kochschule am Viktualienmarkt eingeladen.

Die acht Finalisten, von denen drei bei Feinkost Käfer arbeiten, durchliefen eine Blindverkostung von vier Weinen aus dem Chianti Classico Gebiet. Für die drei Besten der Blindverkostung ging es anschließend zur mündlichen Prüfung, welche Sebastian Wöll mit Bravur meisterte. Eine dreiköpfige Jury, geleitet durch den Präsidenten des Consortio Chianti Classico Giovanni Manetti, sowie die Weinjournalisten Jens Priewe und Steffen Maus stellten den Prüflingen 15 Fragen zur Geschichte, Geografie, Produktion und Kultur des Chianti Classico.

Erster Chianti Classico Ambassador Deutschlands

Sebastian Wöll

Der gebürtige Münchner verantwortet seit 2019 den Weineinkauf bei Feinkost Käfer: nach langjähriger Auslandserfahrung u.a. in Frankreich, Italien, Spanien und China verschlug es Sebastian Wöll wieder zurück in die Heimat. Die unglaubliche Vielfalt des Käfer Weinsortiments zu managen, welche vom einfachen Bankettwein bis zum edelsten Grand Cru reicht, ist Tag für Tag eine erquickende Herausforderung!

Den Spagat zwischen etablierten Klassikern und spannenden Neuigkeiten hinzubekommen macht ebenso die Vielfalt der Stelle aus. Und so werden ständig neue Weingüter und Weine verkostet und besucht, um dem Qualitätsanspruch von Käfer gerecht zu werden. Wenn sich dann noch diese spannende Aufgabe mit einer Herzensangelegenheit, als Chianti Classico Ambassador Deutschland verbinden lässt, dann kann man sich auf eine spannende Weinauswahl freuen. Wie in diesem Fall von den Weingütern, welche das vielfältige Terroir der Region widerspiegeln: Fontodi (Panzano und Lamole, gelegen in Greve in Chianti), Castello di Brolio (Gaiole in Chianti), Castello di Fonterutoli (Castellina in Chianti) und Brancaia (Radda in Chianti). 

Chianti Classico Selektion

Brancaia
39,95
0,75 l
(53,27 € / 1 l)
Fontodi
29,95
0,75 l
(39,93 € / 1 l)
Castello di Fonterutoli
44,95
0,75 l
(59,93 € / 1 l)
Castello di Fonterutoli
24,95
0,75 l
(33,27 € / 1 l)
Fontodi
34,95 26,95
0,75 l
(35,93 € / 1 l)
Fontodi
79,95 64,95
0,75 l
(86,60 € / 1 l)
Barone Ricasoli
49,95
0,75 l
(66,60 € / 1 l)
Barone Ricasoli
19,95
0,75 l
(26,60 € / 1 l)
Le Miccine
19,95
0,75 l
(26,60 € / 1 l)
Le Miccine
29,95
0,75 l
(39,93 € / 1 l)

Impressionen