Datenschutzhinweise zu Social-Media-Angeboten

Datenschutzhinweise zu Social-Media-Angeboten

- Informationen nach Artikeln 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) -

Die Käfer-Gruppe misst dem Schutz Ihrer Privatsphäre hohe Bedeutung bei und beachtet die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. Im Folgenden möchten wir Ihnen erklären, wer mit Ihren persönlichen Daten bei unseren Social-Media-Angeboten umgeht und wie.

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortliche Stelle für die Social-Media-Angebote der Käfer-Gruppe ist die:
Käfer AG
Heimstettener Straße 1
85599 Parsdorf
Tel: +49 (0) 89/4168-0
E-Mail: kontakt@feinkost-kaefer.de

Facebook
Das Betreiben einer Facebook-Fanpage stellt eine Verarbeitung in gemeinsamer Verantwortung gem. Art. 26 DSGVO dar. Wir verwenden auch das Produkt „Custom Audiences“ und „Website Custom Audiences“ von Facebook über das sog. Pixel-Verfahren (Pixel-ID:444816112577017). Dabei wird eine nicht-reversible und nicht-personenbezogene Prüfsumme (Hash-Wert) aus Ihren Nutzungsdaten generiert, die an Facebook zu Analyse- und Marketingzwecken übermittelt werden kann.
Über die Zusammenarbeit mit Facebook wurde eine Vereinbarung mit Facebook Ireland Ltd. (4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland) geschlossen.
Diese Vereinbarung kann unter folgendem Link abgerufen werden: https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum
Gemäß dieser Vereinbarung haben wir selbst keine Entscheidungen bzw. Einflussmöglichkeiten über die Verarbeitung der Daten durch Facebook.
Die Verantwortung für die Verarbeitung der sog. „Insights-Daten“ sowie die Erfüllung der entsprechenden Pflichten aus der DSGVO wird durch Facebook übernommen.

Datenschutzbeauftragter der Käfer-Gruppe:
Herr Nikolaos Mitulidis
Tel.: +49 (0) 89 4168-451
E-Mail: datenschutz@feinkost-kaefer.de

Weitere Informationen zum Datenschutz der Käfer-Gruppe:
www.feinkost-kaefer.de/datenschutz

2. Welche Quellen und Daten nutzen wir?
Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen Ihrer Social-Media-Nutzung von Ihnen erhalten haben.
Derzeit bieten wir folgende Social-Media-Kanäle an:

  • Facebook: https://www.facebook.com/feinkostkaefer
  • LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/k-fer/
  • Xing: https://www.xing.com/company/feinkostkaefer
  • Pinterest: https://www.pinterest.de/feinkostkaefer/?eq=feinkost%20k%C3%A4fer&etslf=7074
  • Twitter: https://twitter.com/Kaefers

Relevante personenbezogene Daten sind IP-Adresse und Daten über Ihre Nutzung von unseren angebotenen Telemedien (z. B. Zeitpunkt des Aufrufs unserer Webseiten, Apps oder Newsletter, angeklickte Seiten von uns bzw. Einträge) sowie andere mit den genannten Kategorien vergleichbare Daten sein.
Im Rahmen der Social-Media-Nutzung können wir vom jeweiligen Social-Media-Unternehmen statistische Nutzungsdaten abrufen. Dies können Informationen sein über: Seitenaufrufe und -aktivitäten; Aufrufen einzelner Artikel, Videos, Dienste (z. B. Routenplaner) etc.; Kommentare, geteilte Inhalte, Antworten, Nutzungsquoten: Männer und Frauen, Herkunft bezogen auf Land und Stadt, Sprache.

3. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?
Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäi-schen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG):

a) Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO)
Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten. Beispiele:

  • Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse und direkter Kundenan-sprache;
  • Werbung oder Markt- und Meinungsforschung z. B. durch die Verwendung von Coo-kies, soweit sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben;
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten;
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs;
  • Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten. 

Insbesondere werden durch die Social-Media-Unternehmen mittels Ihres Nutzungsverhaltens sog. Nutzungsprofile erstellt und für die Schaltung von Werbeanzeigen genutzt werden. Hierzu werden im Regelfall Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert.

b) Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO)
Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Weitergabe von Daten an Dritte, Auswertung von Daten für Marketingzwecke) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.
Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.
Sofern Sie den Social-Media-Unternehmen eine Einwilligung in eine bestimmte Datenverarbeitung erteilt haben, erfolgt die Verarbeitung auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

c) Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. e) DS-GVO)
Zudem unterliegen wir diversen rechtlichen Verpflichtungen, das heißt gesetzlichen Anforde-rungen. Soweit diesbezüglich Daten verarbeitet werden, geschieht dies ausschließlich auf Grundlage dieser Vorschriften.

4. Wer bekommt meine Daten?
Innerhalb des Unternehmens erhalten diejenigen Stellen ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DS-GVO) können zu diesen genannten Zwecken Daten erhalten. Dies sind Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleistungen, Telekommunikation, Beratung und Consulting sowie Vertrieb und Marketing.
Im Hinblick auf die Datenweitergabe an Empfänger außerhalb des Unternehmens ist zu beachten, dass wir Ihre Daten nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies erlauben oder gebieten, Sie eingewilligt haben oder wir zur Erteilung einer Auskunft befugt sind. Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z. B. sein:

  • Öffentliche Stellen und Institutionen (z. B. Staatsanwaltschaft, Polizei, Aufsichtsbehörden) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung.

Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben.

5. Wie lange werden meine Daten gespeichert?
Soweit gesetzlich zulässig verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, insbesondere solange dies zur Erfüllung der jeweiligen Zwecke erforderlich ist.

6. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?
Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums – EWR) findet nur statt, soweit dies zur Ausführung unserer Social-Media-Angebote erforderlich, gesetzlich vorgeschrieben ist oder Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben.
Über Einzelheiten werden wir Sie, sofern gesetzlich vorgegeben, gesondert informieren:
Bei einem Besuch unserer Social-Media-Angebote weisen wir darauf hin, dass bei einem Be-such der Social-Media-Angebote Daten von Ihnen als Nutzer außerhalb der EU verarbeitet werden können.
Die hierbei beteiligten Unternehmen haben sich als Privacy-Shield-zertifizierter US-Anbieter zur Einhaltung der Datenschutzstandards der EU verpflichtet. Die gilt für:

  • Facebook: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active
  • LinkedIn: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000L0UZAA0
  • Pinterest: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt00000008VVzAAM&status=Active
  • Twitter: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TORzAAO

7. Welche Datenschutzrechte habe ich?
Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DS-GVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO i. V. m. § 19 BDSG).
Wir weisen darauf hin, dass Ihre Betroffenenrechte im Zusammenhang mit Ihrer Social-Media-Nutzung am leichtesten gegenüber dem Social-Media-Unternehmen geltend machen können.

8. Besteht für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?
Im Rahmen der Internet- bzw. Social-Media-Nutzung müssen Sie nur diejenigen personenbe-zogenen Daten bereitstellen, die für die Nutzung erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten kann eine sinnvolle Nutzung eingeschränkt oder unmöglich sein.

9. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall?
Eine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DS-GVO findet nicht statt. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

10. Inwieweit werden meine Daten für die Profilbildung (Scoring) genutzt?
Wir verarbeiten Ihre Daten Ihre Daten nicht mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (Profiling).

11. Sonstiges
An dieser Stelle möchten wir über weitere Möglichkeiten zum Schutz Ihrer Rechte, Einstel-lungsmöglichkeiten und zum Schutz Ihrer Privatsphäre bei Social-Media-Unternehmen hinweisen:

  • Informationen zum Datenschutz von Facebook: https://www.facebook.com/about/privacy/
    Informationen zu Facebook Seiten-Insights-Daten: https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data
    Hier können sich Benutzer einen Überblick über die auf Facebook gespeicherten Daten verschaffen: https://www.facebook.com/help/1701730696756992/?helpref=hc_fnav
    Opt-Out: https://www.facebook.com/settings?tab=ads bzw. http://www.youronlinechoices.com
  • Informationen zum Datenschutz von LinkedIn: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?_l=de_DE
  • Informationen zum Datenschutz von Xing: https://privacy.xing.com/
  • Informationen zum Datenschutz von Pinterest: https://policy.pinterest.com/de/privacy-policy
  • Informationen zum Datenschutz von Twitter: https://twitter.com/de/privacy

Information über Ihr Widerspruchsrecht
nach Art. 21 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

1. Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 lit. e) DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Absatz 1 lit. f) der Datenschutz-Grundverordnung (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Artikel 4 Nr. 4 DS-GVO.
Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verar-beiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

2. Widerspruchsrecht gegen eine Verarbeitung von Daten für Zwecke der Direktwerbung
In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu be-treiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst schriftlich gerichtet werden an:

Käfer AG
Heimstettener Straße 1
85599 Parsdorf
Fax: +49 (0) 89/4168-216
E-Mail: kontakt@feinkost-kaefer.de

Wir weisen darauf hin, dass Ihre Betroffenenrechte im Zusammenhang mit Ihrer Social-Media-Nutzung am leichtesten gegenüber dem Social-Media-Unternehmen geltend machen können.