Hygienemassnahmen bei Käfer

Für das Wohl unserer Gäste, Kunden und Mitarbeiter

SEHR GEEHRTE KUNDINNEN, SEHR GEEHRTE KUNDEN,

die Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiter und Kunden stehen für uns weiterhin an oberster Stelle. Wir unternehmen alles, den hohen Qualitäts- und Servicegedanken weiterhin aufrechtzuerhalten und Sie und unsere Mitarbeiter zu schützen.

Selbstverständlich findet alles unter Vorkehrung aller Hygienemaßnahmen statt. 

AKTUELLE LAGE: Stand 4. März 2021 - gültig bis 28. März 2021

KONTAKTBESCHRÄNKUNGEN

  • Bei einer Inzidenz unter 35: Es sind Zusammenkünfte von bis zu drei Haushalten möglich - beschränkt auf 10 Personen (Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgezählt)
  • Bei einer Inizidenz unter 100: Es sind Zusammenkünfte des eigenen Haushalts mit einem weiteren Haushalt möglich - beschränkt auf maximal 5 Personen (Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgezählt)
  • Bei einer Inzidenz über 100: Ein Haushalt darf nur eine weitere haushaltsfremde Person treffen. (Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgezählt)

ÖFFNUNGEN DER AUßENGASTRONOMIE - FRÜHESTENS AB DEM 22. MÄRZ

  • Inzidenz unter 50: Öffnung der Außengastronomie
  • Inzidenz zwischen 50 und 100: Ein Besuch ist nur mit vorheriger Terminbuchung sowie Kontaktverfolgung möglich. Mehre Persönen aus verschiedenen Haushalten dürfen nur mit einem tagesaktuellen Corona Schnell- oder Selbstest an einem Tisch sitzen. 

TRAGEN EINER FFP2-MASKE

  • Es besteht eine Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske im Öffentlichen Personennahverkehr und im Einzelhandel

NOTBREMSEN-REGELUNG
Übersteigt die Inzidenz den für die jeweiligen Öffnungen maßgeblichen Wert von 50, gelten jeweils die Regelungen für Gebiete mit einer Inzidenz unter 100. Übersteigt die Inzidenz den Wert von 100, gelten wieder die Regelungen, die bis zum 7. März 2021 galten:

  • Schließung der (Außen-)Gastronomie
  • Ein Haushalt darf eine weitere haushaltsfremde Person treffen

AUSGANGSBESCHRÄNKUNG
Die Ausgangssperre betrifft alle Landkreise und kreisfreien Städte, deren 7-Tages-Inzidenz über einem Wert von 100 liegt. Hier gilt eine Ausgangssperre von 22:00 Uhr bis 5 Uhr. Für alle anderen entfällt die Ausgangssperre. 

  • die Ausübung beruflicher oder dienstlicher Tätigkeiten
  • die Inanspruchnahme medizinischer und veterinärmedizinischer Versorgungsleistungen
  • Versorgungsgänge, der Einkauf in geöffneten Geschäften und der Besuch der geöffneten Dienstleistungsbetriebe (inkl. Weihnachtsbesorgungen)
  • der Besuch eines anderen Hausstands, solange dabei eine Gesamtzahl von insgesamt fünf Personen nicht überschritten wird (die zu diesen Hausständen gehörenden Kinder unter 14 Jahren bleiben für die Gesamtzahl außer Betracht)
  • der Besuch bei Lebenspartnern, Alten, Kranken oder Menschen mit Einschränkungen
  • Sport und Bewegung an der frischen Luft im Rahmen der Kontaktbeschränkungen
  • der Besuch von Kinderbetreuungseinrichtungen, Schule, Hochschule und sonstiger Ausbildungsstätte
  • Ämtergänge
  • die Teilnahme an Gottesdiensten und an zulässigen Versammlungen nach dem BayVersG

AUSGANGSSPERRE
Mit der Änderung der 11. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gilt seit dem 15. Februar die nächtliche Ausgangssperre in ganz Bayern nur noch von 22 bis 5 Uhr (statt ab 21 Uhr). In Landkreisen und kreisfreien Städten, bei denen der 7-Tage-Inzidenzwert mindestens 7 Tage lang in Folge unter 100 liegt, entfällt die Ausgangssperre. In München liegt der 7-Tage-Inzidenzwert seit dem 21. Januar 2021 konstant unter dem Wert 100. Die generelle Ausgangsbeschränkung ist davon nicht betroffen.

Wenn die 7-Tage-Inzidenz wieder über 100 steigt, gilt zwischen 22 und 5 Uhr eine Ausgangssperre, während der die Wohnung nur verlassen werden darf wer:

- zur Arbeit oder zum Arzt geht,
- sein Sorge- und Umgangsrecht wahrnimmt,
- Sterbebegleitung leistet,
- Minderjährige und Hilfsbedürftige begleitet,
- Tiere versorgen muss, z.B. Gassi gehen
- oder nachweisbar gewichtige Gründe vorzuweisen hat.

Wir halten zusammen! Bleiben Sie gesund!

 

Unser Hygienekonzept

Hygiene-Maßnahmen 

Natürlich achten wir auch weiterhin, wie schon in den vergangenen Monaten extrem auf Hygiene und verfolgen strenge Sicherheits-Maßnahmen zum Schutz Ihrer Gesundheit! So tragen all unsere Kolleginnen und Kollegen seit Wochen Mundschutz, Kopfbedeckung, Handschuhe und Schürze, zudem steht an allen neuralgischen Stellen Desinfektionsmittel für Sie bereit.

Begrenzung der Personenanzahl in unseren Märkten

Das tun wir für Sie

19 Regel gegen Covid-19

Wir haben zu Ihrem und zum Schutz unserer Mitarbeiter 19 Hygieneregeln erarbeitet. Im Folgenden können Sie unsere „19 Regeln gegen Covid 19“ sowie unsere Massnahmen in der Gastronomie, im Handel und auch für unsere Mitarbeiter nachlesen: 

Unsere Massnahmen bei Bestellungen

Das Gastro-Regelwerk

Unsere Massnahmen für die Mitarbeiter

Hygiene-Unterweisung per Käfer-App

Wir freuen uns, dass wir Sie als Gäste nun endlich wieder empfangen dürfen! In der Gastronomie und im Catering gilt es daher nun, Ihr Vertrauen in Bezug auf die Hygiene zu festigen. Wir möchten, dass Sie sicher und angstfrei bei uns genießen können. Dazu wurden in den letzten Wochen Konzepte und Richtlinien erarbeitet, um die Gefahr der Weiterverbreitung des Virus eindämmen zu können. 

Die Zeit des Shut-Downs wurde bei Käfer auch dazu genutzt, Prozesse zu analysieren und - wo sinnvoll - zu digitalisieren: Wir haben unseren Mitarbeitern mit unserem Partner eine Schulungs-App bereit gestellt, mit der sie auf Deutsch und Englisch - weit über den Standard hinaus - die wichtigsten Hygienemaßnahmen kennenlernen und auffrischen. Die Unterweisung ist zwingend und muss von unseren Mitarbeitern vor Arbeitsantritt durchgeführt werden.